Terminvormerkungen


 

  

                                      

Freiwillige Feuerwehr Erfde

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Euch herzlich auf der Website der Freiwilligen Feuerwehr Erfde.

Auf unserer Website findet Ihr Informationen zu den Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr und des Feuerwehr-Musikzugs. 

 

Einsatzbericht der 2. Gruppe im Katastrophenschutzeinsatz

Am Donnerstag, den 22.07. kamen die ersten Anzeichen, das der Einsatz im Katastrophengebiet nicht nach einer Woche endet, sondern lediglich das Personal vor Ort ausgetauscht werden soll.

Unsere Wehrführung bekam nun die Aufgabe bis Freitagmittag eine neue Fahrzeugbesatzung für unser LF 20 zu melden. Es konnte nach wenigen WhatsApp Nachrichten am Freitag eine neue Fahrzeugbesatzung aus Mitgliedern der Freiwillige Feuerwehr Kropp, der Freiwilligen Feuerwehr Tielen und der Freiwilligen Feuerwehr Erfde an den Kreis gemeldet werden.

Wie auch schon bei der 1. Gruppe überschlugen sich die Ereignisse plötzlich wieder und Samstagnachmittag gegen 15:45 Uhr hieß es dann, Abfahrt in Erfde um 22:15 Uhr. Es wurde sich dann in Schleswig mit weiteren Kräften aus dem Kreis Sl – Fl getroffen, um sich dann auf nach Neumünster zu machen, um sich dort gemeinsam mit weiteren Kräften aus ganz Schleswig-Holstein auf den Weg nach Windhagen zu machen. Am Sonntag gegen 10:00 Uhr traf das neue Personal dann zur Ablösung in Windhagen ein. Nach einer kurzen Einweisung und Fahrzeugübernahme der 1. Gruppe, wurden die Unterkünfte bezogen und sich mit dem Fahrzeug vertraut gemacht.

Am Montag war es dann so weit und der neue Einsatzort Stand fest. Um 11:40 Uhr verlegten die Kameraden und Kameradinnen aus Sl – Fl gemeinsam mit den Kameraden und Kameradinnen aus Pinneberg nach Sinzig. Dies sollte auch der Einsatzort für die kommenden Tage sein. Auch in Sinzig hat das Wasser der Ahr sehr großen Schaden im Gemeindegebiet angerichtet und so lag eine Menge Arbeit vor unseren Helfern vor Ort. Die Aufgaben waren vielseitig, es ging darum Straßen und Wege vom Öl und Fäkalien haltigen Schlamm zu befreien. Es wurde den Einwohnern dabei geholfen Ihre mit Schlamm verdreckten Häuser zu räumen und die Kellerräume vom Schlamm zu befreien. Weiterhin wurde die Einwohner mit Brauchwasser aus einer 15 km entfernten Wasserentnahmestelle versorgt.

Jeder war voll motiviert und Packte von morgens bis abends, die tägliche Arbeitszeit betrug täglich mehr als 10 Stunden, voll mit an, um in der Zeit vor Ort möglichst viel zu schaffen. Diese großartige Engagement der eingesetzten Kameradinnen und Kameraden vor Ort wurde auch von Anwohnern mit großem Dank honoriert. Mehrfach konnte man selbstgeschrieben Plakate oder Wandzeichnungen mit dem einfachen Wort „DANKE“ im Ort sehen. Dies war für das Personal vor Ort der größtmögliche Lohn und gab einem jeden Tag neue Motivation voll mit anzupacken.

Auch in dieser Woche haben wir einen kleinen Teil dazu beigetragen, der leidgeplagten Bevölkerung vor Ort ein Lichtblick in die richtige Richtung zu geben und Ihnen zu zeigen das Sie nicht allein gelassen werden.

Am Freitag, den 30.07. hieß es dann für das gesamte Einsatzkontingent aus Schleswig -Holstein Abmarschbereitschaft herzustellen und ab 08:30 Uhr Richtung Norden zu verlegen. Die Kameraden und Kameradinnen fuhren vorab mit einem Reisebus Richtung Heimat und trafen um 18:45 Uhr in Erfde ein. Unser LF 20 wurden von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kropp (sie haben sich freiwillig gemeldet 😉) trotz einiger ungeplanter Haltestellen (Stau inkl. Vollsperrung) auf der Autobahn gegen 23:30 Uhr sicher nach Hause gebracht und somit war Mannschaft gesund und das Gerät vollständig wieder zu Hause.

Eine besondere Heimfahrt war es dann auch wieder für die Löschfahrzeugfahrer, die von Kameraden und Familienmitglieder auf den Brücken der A7 und an den Gerätehäusern in Empfang genommen wurden.

Somit Enden für uns zwei ereignisreiche Wochen im Katastropheneinsatz. Ich möchte mich im Namen des Vorstandes der Freiwilligen Feuerwehr Erfde bei allen beteiligten für Ihren ehrenamtlichen Einsatz bedanken. Ein schöner Grillabend mit beiden Gruppen ist bereist in Planung 😉, bezüglich der Kosten dazu, werde ich nochmal nett bei unserem Bürgermeister Thomas Klömmer anfragen.

Trotz des dort vorhanden Leids der Anwohner vor Ort, haben wir auch eine Menge Freude bei diesem anstrengenden und intensiven Einsatz gehabt, diese Freude gehört dann auch dazu, um sich jeden Tag neu zu motivieren.

VIELEN DANK!!!
Unsere 2. Gruppe bestand aus folgenden Kameraden und Kameradinnen:

Gruppenführer: Timo Putzehl (FF Tielen)
Mannschaft:
FF Kropp: Alexander Selent, Benjamin Voigt
FF Erfde: Gesine Rohwer, Verena Martens, Arne Zimmermann, Kjell Schüßler, Lasse Freundt, Hauke Siem

Text: Th. Küßner
Fotos: Mitglieder der 2. Gruppe

Foto 1-3: Danksagungen von Einwohnern
Foto 4-6: Reinigung der Verkehrswege von Schlamm
Foto 7-9: Reinigung und Entrümpelung von Gebäuden
Foto 10: Trockenlegung einer senke im Einsatzgebiet
Foto 11: Gruppenfoto Gruppe 2, warum der stv. Kreisbrandmeister da mit drauf ist ... keine Ahnung 🙈🤷

#365TageimJahr #7tagediewoche #24StundenamTag #wirsorgenfürSicherheit #wirkommenumzuhelfen #ohnequittungende

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Ist möglicherweise ein Bild von außen

Ist möglicherweise ein Bild von außen und Backsteinmauer

Ist möglicherweise ein Bild von außen

Ist möglicherweise ein Bild von steht und außen

Ist möglicherweise ein Bild von eine oder mehrere Personen, Personen, die gehen, Personen, die stehen und außen

Ist möglicherweise ein Bild von eine oder mehrere Personen und Innenbereich

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Innenbereich

Ist möglicherweise ein Bild von Innenbereich

Ist möglicherweise ein Bild von Gewässer

Ist möglicherweise ein Bild von 10 Personen, Personen, die stehen, außen und Text „KATASTROPHENSCHUTZ SCHLESWIG-HOLSTEIN Brandschutzbereitschaft LandSchleswig-Holstein Holstein FRANKF G5 WISS“